DS01

DS01 Differenzdruck-Controller

1. Gleichzeitiger Betrieb
von raumluftabhängigen Feuerstätten für feste Brennstoffe und Lüftungsanlagen
2. Gemischtbelegung
ein wodtke Pelletofen und eine Feuerstätte ohne Gebläse für Stückholz oder Braunkohlebriketts an einem Schornstein
3. Mehrfachbelegung
mit zwei wodtke Pelletöfen an einem Schornstein

Downloads

wichtige Information

Die beiden Differenzdruck-Controller DS01 L und DS01 M sind mit ihrem speziellen Zubehör geeignet für wodtke Pelletöfen und wodtke Kaminöfen, sowie für alle handelsüblichen Kaminöfen/Raumheizer, gemäß EN 13240, Kamin-/Heizeinsätze gemäß EN 13229 (außer offene Feuerstätten) und Herde gemäß EN 12815.

Anwendungsbereiche

Anwendung 1 mit dem wodtke DS01 L

Gleichzeitiger Betrieb von raumluftabhängigen Feuerstätten für feste Brennstoffe und Lüftungsanlagen.

Anwendung 1 mit dem DS 01 L

Anwendungsbereich:

Niedrigenergie-, Passiv- bzw. Minergiehäuser verfügen wegen der dichten Bauweise häufig über eine kontrollierte Wohnungslüftung. Der gleichzeitige Betrieb von kontrollierter Wohnungslüftung und Feuerstätten kann ohne zusätzliche Sicherheitseinrichtung erfolgen, wenn die Feuerstätten raumluftunabhängig betrieben werden. Wenn raumluftabhängige Feuerstätten in Häusern mit Lüftungsanlagen betrieben werden, müssen die länderspezifischen Vorschriften und Regeln beachtet werden, z.B. in Deutschland entsprechend § 4 Absatz 2 der Feuerungsverordnungen besondere Maßnahmen ergriffen werden: Es muss verhindert werden, dass durch die Lüftungsanlage hohe Unterdrücke im Aufstellungsraum entstehen, die zur Beeinträchtigung des Feuerstättenbetriebs bis hin zu Rauchgasaustritt führen könnten. Der Differenzdruck-Controller wodtke DS01 L ist eine TÜV-geprüfte, allgemein bauaufsichtlich zugelassene Sicherheits-Einrichtung zur Gewährleistung des gleichzeitigen Betriebs von Lüftungsanlagen und raumluftabhängigen Feuerstätten. Im DS01 L sind moderne Elektronik, Software und Präzisionsfeinmechanik vereint.

Überwachungs-Funktion:

Der wodtke DS01 L überwacht dauerhaft den Differenzdruck zwischen dem Verbindungsstück der Abgasanlage einer raumluftabhängigen Feuerstätte und dem Aufstellungsraum. Bei Unterschreitung eines Mindestwertes des Differenzdrucks wird die Lüftungsanlage abgeschaltet. Die Überwachung ist nur bei Betrieb der Feuerstätte aktiv. Der Betriebszustand der Feuerstätte wird auf unterschiedliche Weise ermittelt. Bei Feuerstätten für Stückholz und Braunkohle Briketts wird im Verbindungsstück der Feuerstätte zusätzlich zum Druckmessadapter ein Temperaturmessadapter installiert. Bei Überschreiten einer Mindesttemperatur wird das Startsignal für die Überwachung ausgelöst. Bei wodtke Pelletöfen wird der DS01 L per Kabel mit der Platine des Ofens verbunden und erhält direkt das Startsignal für die Überwachung.

Anwendung 2 mit dem wodtke DS01 M

Gemischtbelegung - ein wodtke Pelletöfen und eine Feuerstelle ohne Gebläse für Stückholz, Braunkohlebriketts an einem Schornstein.

Anwendung 2 mit dem DS 01 M

Anwendungsbereich:

Gemäß DIN V 18160-1 ist der gemeinsame Anschluss von Feuerstätten mit Gebläse und Feuerstätten ohne Gebläse an einen Schornstein (Gemischtbelegung) ohne weitere Maßnahmen nicht möglich. Hintergrund: Es besteht die Gefahr, dass Abgase der Feuerstätte mit Gebläse über die nicht in Betrieb befindliche Feuerstätte ohne Gebläse in den Aufstellungsraum strömen. Der wodtke DS01 M bietet eine zusätzliche Funktion für mehr Sicherheit: Die Überwachung einer Feuerstätte für feste Brennstoffe ohne Gebläse an einem Schornstein, an dem zusätzlich ein wodtke Pelletofen angeschlossen ist. Der wodtke DS01 M ist nur einsetzbar, wenn maximal zwei Feuerstätten an einem Schornstein angeschlossen sind und sich beide Feuerstätten in der gleichen Nutzungseinheit befinden (Einfamilienhaus oder Maisonette-Wohnung).

Überwachungs-Funktion:

Der wodtke DS01 M überwacht dauerhaft den Differenzdruck zwischen dem Verbindungsstück der Feuerstätte ohne Gebläse und dem Aufstellungsraum. Bei Unterschreitung eines Mindestwertes des Differenzdruckes wird der Pelletofen abgeschaltet. Somit verhindert der DS01 M selbst im extremen Fall eines Verschlusses des Schornsteins durch Abschalten des wodtke Pelletofens, dass dessen Abgase über die nicht in Betrieb befindliche Feuerstätte ohne Gebläse in den Aufstellungsraum strömen. Die Überwachung ist nur bei Betrieb des Pelletofens aktiv. Der wodtke DS01 M wird per Kabel mit der Platine des Ofens verbunden und erhält direkt das Startsignal für die Überwachung.

Anwendung 3 mit dem wodtke DS01 M

Mehrfachbelegung - zwei wodtke Pelletöfen an einem Schornstein.

Anwendung 3 mit dem DS 01 M

Anwendungsbereich

Gemäß DIN V18160-1 ist der gemeinsame Anschluss von mehreren Feuerstätten mit Gebläse an einen Schornstein (Mehrfachbelegung) ohne weitere Maßnahmen nicht möglich. Hintergrund: Es besteht die Gefahr, dass Abgase der betriebenen Feuerstätte über die nicht in Betrieb befindliche Feuerstätte in den Aufstellraum strömen. Der wodtke DS01 M bietet eine zusätzliche Funktion für mehr Sicherheit: Die Überwachung von maximal zwei wodtke Pelletöfen an einem Schornstein. Hierzu ist für jeden Pelletofen ein DS01 M erforderlich. Beide Feuerstätten müssen sich in der gleichen Nutzungseinheit befinden (Einfamilienhaus oder Maisonette-Wohnung).

Überwachungs-Funktion

Der wodtke DS01 M überwacht dauerhaft den Differenzdruck zwischen dem Verbindungsstück der nicht in Betrieb befindlichen Feuerstätte und dem Aufstellraum. Bei Unterschreitung eines Mindestwertes des Unterdrucks wird der in Betrieb befindliche Pelletofen abgeschaltet. Somit verhindert der DS01 M selbst im extremen Fall eines Verschlusses des Schornsteins durch Abschalten des in Betrieb befindlichen Pelletofens, dass dessen Abgase in den Aufstellraum des nicht betriebenen Pelletofens strömen. Auch im Falle, dass beide Feuerstätten in Betrieb sind, ist eine Überwachung durch Aktivierung beider DS01 M sichergestellt. Im extremen Fall des Schornsteinverschlusses werden beide Feuerstätten abgeschaltet. Die Überwachung ist nur bei Betrieb eines Pelletofens aktiv. Der wodtke DS01 M wird per Kabel mit der Platine des Pelletofens verbunden und erhält direkt das Startsignal für die Überwachung.